Platz
Buchen
»

Regelung zum Hüttendienst

Die aktuelle Hüttendienstliste wird Ende April / Anfang Mai hier eingestellt werden.

 

Die wichtigsten Fragen zum Hüttendienst
 
Wann wird die Hütte bewirtschaftet?

In der Sommersaison:

  • Montag-Freitag von 18:30 Uhr - 21.30 Uh
  • Samstag: 13:30-17:00, 17:00-20:30 Uhr
  • Sonntag: 9:30-13:00, 13:00-16:30, 16:30-20:00 Uhr 
    Samstag und Sonntag nur bei Verbandsspielen und sonstigen Aktionen auf der Anlage

Wie viele Hüttendienste müssen abgeleistet werden?

  • Alle weiblichen, aktiven Vereinsmitglieder unter 70 Jahre müssen 4 Hüttendienste à 3 h (12 h) und alle Vereinsmitglieder über 70 Jahre müssen 3 Hüttendienste à 3 Stunden (9 h) leisten. Vereinsmitglieder über 80 Jahre müssen keinen Hüttendienst mehr leisten.
  • Männliche Vereinsmitglieder, die Arbeitsdienste leisten müssen, können 6 h ihres Arbeitsdienstes durch Hüttendienst ersetzen.
  • Wer zwei seiner Dienste an einem Samstag oder Sonntag ableistet, bekommt einen Dienst (3 h) erlassen. Die Dienste am Wochenende gehen dafür aber eine halbe Stunde länger.  
  • Neue Mitglieder, die sich im „Schnupperjahr“ befinden, machen im ersten Jahr keinen Hüttendienst. 

Wie werden die Termine für den Hüttendienst vergeben?

  • Für die Hüttendienste, die unter der Woche anfallen, kann man sich ab 1. März in die Terminpläne eintragen, die am Clubhaus aushängen.  
  • Für die Hüttendiensttermine am Wochenende kann man sich erst eintragen, sobald der WTB die Spielpläne veröffentlicht und klar ist, an welchen Wochenenden wie viele Heimspiele stattfinden.
  • Die Terminpläne für den Hüttendienst hängen nach der Mitgliederversammlung noch zwei Wochen aus. Anschließend werden die restlichen Termine zugeteilt und mit dem Protokoll zur Mitgliederversammlung verschickt.
  • Mitglieder, die sich nicht selbständig eingetragen haben, erhalten Termine zugeteilt und werden Mitte April per Post über ihre Termine informiert. Sie sind selbst dafür verantwortlich, mit jemand anderem zu tauschen, falls ein Termin nicht passt.
  • Gleiches gilt auch für Mitglieder, die an ihren Hüttendienstterminen kurzfristig verhindert sind. In Notfällen bitte mit Patricia Mühlbauer oder Stefanie Stark in Verbindung setzen.

Wie läuft der Hüttendienst ab?

  • Für die Übergabe der Kasse gibt es folgende Regelung: Immer der nachfolgende Hüttendienst ist dafür verantwortlich, sich die Kasse von seinem Vorgänger zu organisieren. Das bedeutet, dass der Nachfolger schon am Vortag Kontakt zum Vorgänger aufnehmen muss (private Telefonnummer aus der Telefonliste oder über das Telefon im Clubhaus während des Dienstes), um zu vereinbaren, wann und wo die Übergabe der Kasse stattfindet. Im Normalfall muss der nachfolgende Hüttendienst die Kasse vom Vorgänger abholen.
  • Bei schlechtem Wetter gilt folgende Regelung: Der Hüttendienst muss in jedem Fall am Clubhaus erscheinen, denn es könnten trotzdem Sitzungen o.ä. stattfinden. Wenn innerhalb von 30 Minuten niemand erscheint, darf der Hüttendienst vorzeitig beendet werden.
  • Nach absolviertem Hüttendienst bitte im Hüttendienstbuch eintragen und abrechnen.
  • Bitte bereitet für euren Hüttendienst immer etwas zu essen vor. Mitglieder, Gäste und die Vereinskasse freuen sich sehr über euren Einsatz!

Und wenn jemand keinen Hüttendienst machen möchte?

  • Wer keinen Hüttendienst ableisten möchte, kann pro Stunde 15 € bezahlen, muss sich aber vor dem 1. April bei Patricia Mühlbauer (patzimuehlbauer@hotmail.com) oder Stefanie Stark (stefaniestark@hotmail.com) vom Hüttendienst abmelden. Wer sich nicht abmeldet oder zu einem Hüttendienst einfach nicht erscheint, zahlt 20 € die Stunde.